Gleich sechs Babys auf einmal durfte Leni die letzten Monate ganz unbeschwert, ohne Angst und Hunger aufziehen. Und das war bestimmt nicht selbstverständlich, die Geburt fand nämlich schutzlos auf einem Firmengelände in Sulgen statt. Entdeckt wurde die Großfamilie bei Mäharbeiten von Mitarbeitern der Firma, die sie schließlich zum Tierschutz brachten. Jetzt freut sich die Leni aber langsam wieder auf ihre geliebte Natur und auf Menschen, die genau so lieb sind, wie die junge Katzendame selbst.

(c) 10/2020 - Tierschutzverein Schramberg
1/2 
zurueck start pause weiter