Die Geschichte von Leni und Sammy ist traurig und rührend zugleich. Der Katzenschnupfen hatte das Geschwister-Pärchen erwischt und blieb leider lange Zeit unbehandelt. Katzenschnupfen, der unbehandelt bleibt, führt leider zur Erblindung, oft bis hin zum qualvollen Tod. Die Augen bereits vereitert, die Nase triefend, total geschwächt und auf sich alleine gestellt, liefen die Kätzchen auf die Straße direkt vor ein Auto. Der Autofahrer hielt an und somit begann die glückliche Wendung für die jungen Tiere. Mehrere Tage mussten die Katzenkinder stationär beim Tierarzt bleiben, bevor sie mit der Diagnose "gesund" entlassen wurden. Jetzt toben, spielen und schmusen sie in der Pflegestelle des Tierschutzverein Schramberg und erfahren zum ersten Mal die Freuden des Lebens.

Weitere Infos erhalten Sie unter: 0171 7772812.

(c) 11/2018 - Tierschutzverein Schramberg
1/6 
zurueck start pause weiter

pflegestelle01
Wir benötigen dringend weitere Pflegestellen, denn ohne Menschen, die Tieren ein vorübergehendes Zuhause schenken, können wir keine Notleidende Tiere aufnehmen.