Am Freitag, 26.02.16 lädt der Tierschutzverein wieder zu seinem monatlichen Tierschutzstammtisch ein. Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg stehen dabei die tierschutzpolitischen Positionen der Parteien im Vordergrund.

Der Schutz der Tiere gewinnt in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Das zeigt sich in der großen Empörung der Menschen, wenn Missstände in der Tierhaltung öffentlich aufgedeckt werden, aber auch in einem sich verändertem Konsumverhalten, das nicht nur nach dem günstigsten Produkt fragt, sondern auch nach seiner Herkunft. „Nicht zuletzt erleben wir es als örtlicher Tierschutzverein im täglichen Kontakt mit der Bevölkerung und deren hohen Sensibilität für Tierschutzprobleme, die in ihrem unmittelbaren Umfeld auftreten.“ so der Vorsitzende des Tierschutzvereins Schramberg, Claudio Di Simio, der zu der Veranstaltung einige der Landtagskandidaten eingeladen hat, um mit ihnen insbesondere jene Tierschutzthemen zu diskutieren, die den Verein bei seiner lokalen Arbeit beschäftigen.

Ihre Teilnahme zugesagt haben bislang Sonja Rajsp von den Grünen, Erich Eisemann von der SPD und Volker Liebermann für die ÖDP. Da Stefan Teufel von der CDU verhindert ist, werden sich die Tierschützer mit ihm bereits am 23.02. im Tierheim Rottweil treffen.

Der Tierschutz-Stammtisch findet in der Braustube Schraivogel in Schramberg statt. Beginn ist um 19.30Uhr.

pflegestelle01
Wir benötigen dringend weitere Pflegestellen, denn ohne Menschen, die Tieren ein vorübergehendes Zuhause schenken, können wir keine Notleidende Tiere aufnehmen.