In diesen Tagen werden die meisten Jungkatzen geboren. Bereits heute haben wir Meldungen mit insgesamt 19 Katzenbabys zu verzeichnen, die nach dem Erreichen des Abgabealters zur Vermittlung stehen.

Für den Tierschutz ist diese Situation kaum noch zu bewältigen. Um die unkontrollierte Vermehrung von Katzen zu verhindern, appellieren wir daher an alle Katzenbesitzer, ihre Tiere kastrieren zu lassen. Das hilft auch, die wachsende Zahl an frei lebenden Katzen zu begrenzen.

Katzen können im Jahr zwei bis drei Mal jeweils vier bis sechs Junge bekommen, wenn sie nicht kastriert sind. Das Schicksal vieler neugeborener Kätzchen ist ungewiss. Sowohl die Nachkommen von Katzen aus dem Privathaushalt als auch die von frei lebenden Katzen landen oftmals im Tierheim.

(c) 06/2012 - Tierschutzverein Schramberg
1/7 
zurueck start pause weiter